Corona Vereinsmeisterschaft 18.09.2021 auf der Rollschuhbahn im Bürgerpark

Rollsportler bereiten sich auf den Herbst vor

 

 

 

Die Rollsportler konnten in dieser Saison an keinem Wettkampf teilnehmen. Corona bedingt fanden keine Wettbewerbe statt. Auch Landesmeisterschaften, die für den Herbst angedacht waren konnten nicht ausgerichtet werden. Da wir unseren Kindern die Möglichkeit geben wollten, wenigstens einmal in diesem Jahr ihre Küren zu zeigen, fanden sich alle Eltern und Freunde 18.9.21 auf der Rollschuhbahn im Bürgerpark ein.

 

Die Aktiven hatten sich fein gemacht. Auch die Kinder aus dem Schnupperkurs hatten sich auf der Bahn eingefunden. Alle Zuschauer waren getestet und- oder voll geimpft und konnten sich an den guten Leistungen der Kinder erfreuen.

 

Wir Trainer konnten uns an den teilweise sehr guten Leistungen erfreuen. Alle hatten Spaß und zum Schluss gab es von Imke noch einen kleinen Pokal zur Erinnerung an diesen Tag.

 

Trainingsbeginn im Januar 2021 mit extremen Corona Auflagen

Im Januar 2021 konnten wir nach langer Pause endlich wieder mit dem Training beginnen. Die Corona Auflagen waren zwar sehr streng, trotzdem haben sich alle gefreut wieder trainieren zu dürfen.

Lockdown trifft auch uns von 10.März bis Ende 2020 kein Training mehr möglich!

Ohne Eltern geht es nicht :-)

Ein kleiner Dank an unsere Eltern, die Ihre Kinder

zu jeder Jahreszeit begleiten und im Freien

ausharren!

Wintertraining Anfang des Jahres 2020 im Bürgerpark

Unsere fleißige Leistungsgruppe beim Training

auf der Rollsportanlage im Bürgerpark!

Märchen 09.-10.11.2019 in Bremerhaven

Rollkunstläufer der Leher Turnerschaft vom Publikum bejubelt bei ihrer Uraufführung

 

Ein Ticket zum Nordpol“

 

 

 

 In der gut gefüllten Walter - Kolb - Halle wurden die Zuschauer von einer fantastischen Märchenaufführung überrascht. Die Läuferinnen und Läufer des ASV Hamburg und der LTS Bremerhaven begeisterten die Zuschauer.

 

Mit der Geschichte über den Elfen Eiko, dargestellt durch Stella Teschner/LTS und dem Rentier Flitzer, verkörpert durch Joseph Asafo- Agyei /LTS. Die beiden Darsteller ließen es ordentlich krachen. Unterstützt wurden sie durch zwei Kinder, die reiche Liz gespielt von Jasmin Filter /LTS und dem armen Paulchen, bescheiden dargestellt von Felix Teschner /LTS.

 

Die vielen Zuschauer schlossen sie gleich in ihr Herz. Das Publikum bedachte die vier Darsteller mit viel Beifall. Mit Geschick sorgte Eiko dafür, mit Hilfe der Kinder, wieder in die Kristallstadt zu gelangen. Die Reise startete von Bremerhaven aus. Alle Zuschauer wurden durch Mitmachaktionen auf Trapp gehalten. Der Elf und auch das Rentier sorgten mit dem Rap und dem amtlich beglaubigten Führerschein Frostklasse A für den Rentierschlitten, für großes Gelächter. Schließlich sollte der alte Graulappen und auch der aus den 80ziegern stammende rosa Lappen nicht für den Flugschlitten genügen.

 

Auf ihrer Reise in die Kristallstadt konnten sich die Zuschauer über wunderschöne Kostüme erfreuen. Wie in jedem Märchen bezauberten die kleinen Sternenkinder die Zuschauer. Die jüngste war gerade 5 Jahre alt. Es tummelten sich beleuchtete Schneeflocken, Tannen-           bäume mit den Flüsterfüchsen und den Polarlichtern auf der Lauffläche der Halle.

 

Wie in jedem Märchen gab es auch einen Bösewicht. Dieses mal war es  Lord Karfunkel. Dieser konnte sich nicht gegen die Kristallprinzessen durchsetzen. Sie sorgte mit den vier geheimnisvollen Steinen der Wahrheit für Gerechtigkeit. Die kleine Zuschauerin Greta fand die Krone der Prinzessen und auch die vier Steine der Wahrheit wunderschön.

 

Zum Abschluss feierten alle Darsteller ihr großes Brimboriums fest ( Weihnachtsfest ). Ein großer Tannenbaum wurde mit vielen Lichtern zum Leuchten gebracht. Die Wichtel brachten beleuchtete Pakete unter den Baum. Die 60 darstellen wurden mit donnerndem Beifall belohnt. Im nächsten Jahr, wird das Stück in Hamburg erneut aufgeführt werden.

 

 

 

 

 

 

 

Landesmeisterschaften + Klassenlaufprüfungen Bremen 24.08.2019

Vereinsmeisterschaft 29.06.2019

Deutschen Showmeisterschaften in Dresden 15.-17.03.2019

Am dritten Wochenende im März fanden in Dresden die Deutschen Showmeisterschaften im Rollkunstlaufen statt. Die Solistin der

Leher Turnerschaft (Stella Teschner) startete erstmals in dieser Kategorie. Sie hatte sich den Winter über mit ihrer Choreografin und Trainerin  - Imke Hauschild - eine ansprechende Choreo mit dem Thema „Dia de los Muertos“  erarbeitet.  Stella zeigte am Tag des Wettbewerbs starke Nerven und lief ein fast fehlerfreies Programm.  Am Ende belegte Sie Platz 4.

 

LTS Bremerhaven

 

Imke Hauschild

30. März 2019 Klassenlaufprüfung in Bremerhaven

 

Prüfung Kunstläufer Pflicht bestanden!

 

Folgende Läuferinnen und Läufer habe die Kunstläuferprüfung Pflicht am 30. März 2019 bestanden:

 

Jasmin Filter, Lilli Bruns, Vanessa Stöven und Joseph Asafo-Agyei (auf dem Bild zu sehen v. l. n. r.).

 

Herzlichen Glückwunsch!

 

 

1. Mai 2019 Lustwandel

Bremerhavener tanzen durch Ihre Stadt – Das 200-jährige Jubiläum feiert Bremerhaven erst 2027 – aber schon 2019 startete die erste Veranstaltungsreihe. Los ging es mit einem "Lustwandel" zur "Seele der Stadt". Mit dabei waren u.a. die LTS Rollkunstläufer.

 

Am 1. Mai 2019 lud das Kulturamt alle Bürgerinnen und Bürger ein, sich gemeinsam auf die Reise zur Seele der Stadt zu machen.

 

"Lustwandel" zur "Seele der Stadt": Dahinter steckte ein getanzter Stadtrundgang. Mit einem Reiseführer entdeckten die Teilnehmer insgesamt 17 historische Plätze in der Stadt. Dort gab es dann etwas zu hören und auch zu sehen: Tänzer und Künstler zeigen jeweils kurze Darbietungen.

 

Zum Programm gehörten unter anderem auch die LTS Rollkunstläufer, die im Einkaufszentrum „Obere Bürger“ Ihre Geschichte zur Stadt mit der Darbietung „Zwischen Himmel und Erde“ zeigten. Das Thema der Darbietung handelte von der Zeit der Auswanderung aus der Stadt ins ferne Land mit wenig Hab und Gut. Insgesamt 6 x zeigten die Rollkunstläufer Ihre Darbietung vor voller Zuschauerkulisse.

 

Alle Mitwirkenden hatten viel Spaß und waren dankbar, dass sie dabei sein durften.

 

Imke Hauschild